Griechenland – BIO-Olivenöl der besten Qualität

Griechenland ist für schöne Strände, leckeres Essen und ausgelassene Stimmung bekannt. Doch das griechische Olivenöl ist nicht nur eins der besten auf dem Markt, sondern auch eins der leckersten!

13 Liter Olivenöl verbraucht eine Person in Griechenland im Jahr – Der weltweit größte Pro-Kopf-Verbrauch! Das sind nicht nur 26 Flaschen des Corovita BIO-Olivenöls aus Griechenland, dieser Verbrauch zieht auch eine große Produktion mit sich. Wenn du mehr davon erfahren willst, wie Griechenland sein Öl produziert oder wie viel es wirklich für die griechische Wirtschaft bedeutet, solltest du dringend weiterlesen!

Wieso Olivenöl wichtig für die Wirtschaft Griechenlands ist

griechenland-olivenoel-felder

Olivenanbau und die Produktion von Olivenöl sind ohne Zweifel einer der wichtigsten Zweige der griechischen Wirtschaft. Faktisch gesehen ist Griechenland sogar der zweitgrößte Produzent der Welt mit einer Olivenöl-Produktion von über 300.000 Tonnen im Jahr – Eine beeindruckende Zahl!

Für die Wirtschaft in Griechenland ist die Produktion von Olivenöl, BIO und normal, einer der wichtigsten Exportartikel. Dabei ist die gesamte Branche so enorm wichtig für das Land, dass sie über 100.000 Arbeiter beschäftigt. Ein großer Teil der Erntehelfer kommt hier aus dem Ausland, beliebt sind Jobber aus Albanien oder Pakistan.

Die wahre Besonderheit der Olivenöl-Produktion in Griechenland sind wahrscheinlich die ganzen kleinen Familienbetriebe. In Griechenland gibt es laut Zählung über 3.000 Mühlen – Viele davon befinden sich direkt in den Händen der Erzeuger. Oft sind dies traditionelle Familienbetriebe, die ihr Wissen und Erfahrung von Generation zu Generation weitergeben.


Die Olivenöl-Produktion in Griechenland

olivenoel-produktion

Doch was genau macht das griechische Olivenöl so besonders? Wir sind der Meinung es sind dir ganz besonderen Bedingungen, unter denen die Oliven reifen und weiterverarbeitet werden.


Griechenland: Die Region des Olivenöls

Der erste einzigartige Aspekt ist die Umgebung in denen die Oliven zu voller Pracht reifen. Denn das Klima in Griechenland ist so gut für den Olivenanbau geeignet, dass sich die Anbauregionen schon über das ganze Land erstrecken. Selbst die vielen Inseln des Staates können mit einem vielfältigen Anbau aufwarten.

Die mit Abstand am meisten bebaute Region ist das Gebiet Kalamata. Hier treffen viel Regen und Wasserfall auf heiße Sommer, sodass Kalamata selbst über die Landesgrenzen hinaus als das Gebiet für Olivenanbau bekannt ist.


Anbau & Verarbeitung von griechischen Oliven zu Olivenöl

Beim Anbau von Oliven kann zwischen zwei beliebten Sorten unterschieden werden. Die Oliven, die im weiteren Verlauf zu Öl weiterverarbeitet werden, sind meist Koroneiki-Oliven, und Tafeloliven, die zum Verzehr bestimmt gehören zur Kalamon-Sorte.

Beim Olivenanbau werden die Erzeuger vor zwei große Herausforderungen gestellt:

  • Herbststürme: Sobald das Wetter abkühlt, kommen starke Winde auf, sodass die Oliven zu Boden fallen. Dies ist zu diesem Zeitpunkt sehr schade, weil sich die Oliven im Herbst kurz vor der Ernste stehen und so ein Teil des Ertrages verfällt.

  • Fruchtfliegen: Wie bei anderem Lebensmittel-Anbau auch, muss beim Anbau von Oliven auch mit einer gewissen Belastung durch Ungeziefer gerechnet werden. Dabei sind Fruchtfliegen der häufigste Feind. Vor allem im BIO-Bereich, der in Griechenland schon seit Jahrzehnten ausgebaut wird, ist die Fruchtfliege schwer zu bekämpfen, weil herkömmliche Pestizide nicht zur Verwendung kommen.

Wenn es endlich so weit ist und die Oliven geerntet werden können, werden die Erntemaschinen ausgepackt – Die klassische Handernte ist dabei nicht mehr gängig. Im Anschluss werden die Oliven von dem Feld zur Mühle transportiert. Hier kommt immer häufiger die kontinuierliche Mühle zum Einsatz, während die klassische Presse langsam ausstirbt.

In unserem Blog haben wir den Ablauf des Anbaus von BIO-Oliven und den Prozess hinter der Herstellung von Olivenöl noch mal genauer erklärt. Hier findest du auch weitere Infos rund um das Thema BIO-Olivenöl.


Die Erzeuger des Corovita BIO-Olivenöls aus Griechenland: Familie Kotrotsis

olivenoel-erzeuger-griechenland

In unserem Shop findet sich auch ein Corovita BIO-Olivenöl aus Griechenland, welches wir von unseren langjährigen und geschätzten Partner Familie Kotrotsis beziehen. Die Familie ist ansässig im Süden Griechenlands und verbringt den Alltag mit Hofhund und Katzen, was bei Besuchen zu einer Wohlfühlatmosphäre führt und zum Wiederholen einlädt.

Die Familie hat ihre eigenen Felder in der Nähe von Kalamata und betreut dort auch eine eigene Olivenmühle. Im Alltag schwingt sich das Familienoberhaupt Stylianos täglich auf seinen Traktor, um auf den Feldern zu arbeiten und nach dem Rechten zu sehen, während seine Frau Effi sich herzlich um die Mühle kümmert.


Ein wahrer Genuss: Das Corovita BIO-Olivenöl aus Griechenland

Das Corovita BIO-Olivenöl aus Griechenland ist nicht nur lecker, es steckt auch eine Menge Herz und Liebe drin. Überzeuge dich selbst!


Älterer Post Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar